Mehr Geld durch Immobilienverrentung!

Wandeln Sie gebundenes Immobilienvermögen in freie Liquidität um und bleiben lebenslang darin wohnen.

Wir sind Ihr Experte für Immobilienverrentung

Langjährige Erfahrung

Wir haben jahrzehntelange Erfahrung mit Immobilien und sind Profis in rechtlichen Fragen sowie finanziellen Lösungen rund um Häuser und Wohnungen in Deutschland. Wir können daher individuell beraten und liefern Ihnen keine Lösung von der Stange.

Unabhängige Finanzierung

Wir kaufen direkt und ohne vorheriges Bankendarlehen von Ihnen. Wir investieren im ersten Schritt Eigenkapital und haben keine externen Investoren, die unsere Entscheidungen vorgeben. Dadurch sind sehr flexible Lösungen möglich, selbst vermietete oder gewerblich genutzte Immobilien sind für uns kein Ausschlusskriterium.

Beste Konditionen

Sie haben die Wahl. Ob eine Auszahlung in Form einer monatlichen Rente, eine hohe Einmalzahlung am Anfang oder eine Kombination aus beidem. Bei einem Teilverkauf mit uns erhalten Sie maximale Flexibilität und können Ihren Auszahlungsplan ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Schnelle Auszahlung

Wir sind richtig schnell! Wir sind gut erreichbar, unsere Berater haben langjährige Erfahrungen und finden auch in schwierigen Fällen gute Lösungen. Wir kaufen direkt und ohne vorheriges Bankendarlehen und können daher eine sehr schnell Auszahlung garantieren.

Die Möglichkeiten der Immobilienverrentung

Immobilienverrentung durch den Immobilien-Teilverkauf

Der Immobilien-Teilverkauf ist vor allem für die Menschen geeignet, die maximale Flexibilität und absolutes Mitspracherecht Ihrer Immobilie haben möchten. Ein weitere Aspekt ist, dass durch einen Teilverkauf ein weiterer Teil im eigenen Besitz bleibt und so die Möglichkeit zu vererben bestehend bleibt oder man bei einem späteren Totalverkauf von steigenen Immobilienpreisen weiterhin profitiert.

Immobilienverrentung durch die Leibrente

Die Immobilien-Leibrente bietet Ihnen das Rundum-sorglos-Paket. Denn durch die Leibrente verkaufen Sie 100% Ihrer Immobilie und genießen alle Rechte & Vorteile eines Mieters. Sie müssen sich also nicht mehr um die Instandhaltung kümmern und wohnen weiterhin lebenslang in Ihrer eigenen Immobilie. Bei der Auszahlung haben Sie die Wahl zwischen einer hohen monatlichen Rente, einer Einmahlauszahlung oder auch eine Kombination aus beidem.

Immobilienverrentung durch die Umkehrhypothek

Die Immobilien-Umkehrhypothek ist sehr Verwand zur Immobilien-Leibrente. Allerdings gibt es einen relevanten Unterschied und zwar handelt es sich dabei um einen Kreditvertrag und Sie bleiben weiterhin Eigentümer Ihrer Immobilie. Dadurch behalten Sie weiterhin alle Freiheiten & Rechte eines Immobilienbesitzers, müssen sich allerdings selbst um die Instandhaltung kümmern und die dafür aufkommenden Kosten tragen.

Couple
Consult

In nur 5 Schritten zur Immobilienverrentung

Individuelle & kostenfreie Beratung

Wir als verkaufenaberbleiben.de bieten verschiedene Möglichkeiten der Immobilienverrentung an und können Sie daher bestmöglich und unabhängig beraten. In unserem kostenfreien Beratungsgesprächs versuchen wir gemeinsam mit Ihnen zunächst herauszufinden, welche Form der Immobilienverrentung am besten zu Ihrer Lebenssituation und Bedürfnissen passt. Gerne können Sie direkt ein kostenfreien Beratungstermin über unser Kontaktformular vereinbaren.
arrow
arrow

Eine persönliche Besichtigung

Sobald wir gemeinsam herausgefunden haben, welche Form der Immobilienverrentung zu Ihnen passt, vereinbaren wir einen Besichtigungstermin bei Ihnen vor Ort. Neben dem persönlichen Kennenlernen steht dabei vor allem Ihre Immobilie im Mittelpunkt des Termins. Es werden Fotos gemacht und alle wichtigen Unterlagen gesichtet, die für eine spätere Immobilienbewertung nützlich sind.

Eine professionelle Bewertung

Als Basis für die Erstellung eines verbindlichen Angebotes dient die Immobilienbewertung. Diese erstellen wir anhand der individuellen Eigenschaften Ihrer Immobilie und nutzen unteranderem eine digitale Software, die uns eine sehr genaue Schätzung des Immobilienwertes ermöglicht. Auch eine Immobilienbewertung durch einen zertifizierten Immobiliengutachters ist möglich.
arrow
arrow

Eine faires Angebot

Nach der erfolgreichen Erstellung der Immobilienbewertung erhalten Sie von uns ein faires Angebot. Alle unsere Verträge sind notariell geprüft und verbraucherfreundlich formuliert. Wir garantieren Ihnen geringe Kosten und maximale Auszahlung für Ihre Immobilie.

Eine schnelle Auszahlung und lebenslang wohnen bleiben

Durch unsere unabhängige Finanzierungsmöglichkeiten profitieren Sie von einer schnellen Auszahlung. Nach dem Notartermin und Anpassungen im Grundbuch steht Ihnen das Geld in wenigen Tagen auf Ihrem Konto zur freien Verfügung. Egal für welche Form der Immobilienverrentung Sie sich entscheiden, können Sie lebenslang in Ihrer Immobilie wohnen bleiben und entscheiden ganz alleine ob und wann Sie ausziehen möchten.

Immobilienverrentung allgemein

Nahezu jeder ältere Mensch hat den Traum, seine Rente im Eigenheim ohne finanzielle Sorgen genießen zu können. Dies ist jedoch aufgrund der nur geringen Rentenerwartung in Deutschland in vielen Fällen nicht ohne weiteres möglich – oftmals ist aktives Handeln gefragt, um diesen Traum wahr werden zu lassen. Eine gute Möglichkeit hierfür stellt die sog. Immobilienverrentung dar. Um was es sich bei der Immobilienverrentung überhaupt handelt, welche verschiedenen Arten es gibt und für wen sich die Verrentung eignet, wird in diesem Einführungsartikel erklärt.

Immobilienverrentung – was ist das eigentlich?

Was die Immobilienverrentung ist bzw. welchen Zweck sie verfolgt, wird insbesondere dann deutlich, wenn man sich die Ausgangslage vieler Immobilieneigentümer in Deutschland ansieht:

Über die Jahre wurde durch harte Arbeit ein beträchtliches Vermögen aufgebaut, das jedoch in den meisten Fällen nahezu vollständig in der Immobilie steckt. Gleichzeitig verunsichert die geringe Rentenerwartung viele Immobilieneigentümer, weshalb sie sich verständlicherweise sorgen, ob die Rente für ein schönes Leben im Alter ausreicht. Auch Instandhaltungskosten für die Immobilie sowie im Alter steigende Kosten für die eigene Gesundheit sind dabei einzukalkulieren.

Da sich viele Eigentümer kurz vor dem Renteneintritt nicht verschulden möchten, schließen sie die Aufnahme eines Kredites von vornherein aus. Doch selbst wenn ein Kredit erwünscht wäre, ist dieser nur in den seltensten Fällen im Alter noch zu bekommen.

Auch ein Verkauf der gesamten Immobilie wäre denkbar. Dies hat jedoch den großen Nachteil, dass man das gewohnte Umfeld verlassen und sich ein „neues Zuhause“ suchen muss.

Vor diesem Hintergrund ist die Immobilienverrentung eine ideale Möglichkeit das in der Immobilie steckende Kapital freizusetzen und gleichzeitig in den eigenen 4 Wänden wohnen zu bleiben; die Immobilie wird – je nach Verrentungsmodell – gänzlich oder zumindest zu einem Teil verkauft (anders bei der Umkehrhypothek, dazu gleich mehr). Im Gegenzug erhält der Verkäufer ein vertragliches oder dingliches, das heißt grundbuchlich abgesichertes Recht, in der Immobilie weiterhin wohnen zu dürfen.

Grob lassen sich die verschiedenen Verrentungsmodelle einerseits in solche einteilen, bei denen Grundlage der Verrentung ein Verkauf der Immobilie ist. Hierzu gehören die Leibrente, der Verkauf mit Rückanmietung und der Teilverkauf (hier könnte man jeweils verlinken).  Andererseits kann jedoch auch ein Darlehensvertrag als Grundlage der Immobilienverrentung dienen. Dies ist bei der Umkehrhypothek der Fall (hier könnte man verlinken). 

Wer kommt als möglicher Käufer der Immobilie in Frage?

Als Anbieter der Immobilienverrentung kommen neben hierauf spezialisierten Unternehmen (der Großteil der Immobilienverrentungen wird von Unternehmen abgewickelt, vor allem da diese über geschulte Immobilienexperten verfügen) auch Stiftungen und in seltenen Fällen Privatpersonen in Frage. Sofern die Immobilie innerhalb der eigenen Familie verrentet wird, ist jedoch zu beachten, dass dies unter Umständen zu Streitpunkten führt und das persönliche Verhältnis daher negativ beeinflussen kann.

Fällt die Immobilie nach meinem Tod an meine Erben?

Vererbt werden kann nur, was in Ihrem Eigentum steht – ob das auf Ihre Immobilie zutrifft, ist abhängig von dem gewählten Verrentungsmodell. Fällt die Wahl auf ein Verrentungsmodell, bei dem die Immobilie verkauft wird, bleibt zumindest der für den Verkauf erhaltene Kaufpreis in der Erbmasse und wird damit von Ihren Erben erhalten.

Im Einzelfall kann es darüber hinaus auch möglich sein, vertraglich ein Recht Ihrer Erben, die Immobilie zurückzukaufen, vereinbart werden.

Können nur Häuser oder auch Wohnungen verrentet werden?

Die Immobilienverrentung ist nicht nur auf ganze Häuser beschränkt, auch Wohnungen eignen sich grundsätzlich hierfür, sofern diese einen gewissen Mindestwert haben.

Wird die Verrentung irgendwo veröffentlicht?

Nein. Sofern dies nicht von Ihnen selbst kommuniziert wird, tritt die Immobilienverrentung nicht nach Außen in Erscheinung. Weder das Vertragswerk zur Verrentung noch die erforderlichen Eintragungen im Grundbuch werden öffentlich bekannt gemacht.

Kann ich nach der Immobilienverrentung aus meiner Immobilie ausziehen?

Ein Auszug aus der Immobilie ist nach der Verrentung zwar ungewöhnlich, dennoch steht es Ihnen frei, die Immobilie zu verlassen und sich eine andere Wohnung zu suchen. Ob eine Vermietung der „alten“ Immobilie möglich ist, hängt jedoch davon ab, ob ein Wohnrecht oder ein Nießbrauchsrecht vereinbart wurde. Nur letzteres ermöglicht es Ihnen, „die Nutzungen aus der Sache zu ziehen“, § 1030 Abs. 1 BGB. Eine Vermietung ist also nur im Falle eines Nießbrauchsrechts möglich.

Ist für die Immobilienverrentung ein Notartermin erforderlich?

Ob Teilverkauf, Leibrente, Verkauf mit Rückanmietung oder Umkehrhypothek:  Bei der Immobilienverrentung ist ein Gang zum Notar unabdinglich. Dies dient vor allem dem Zweck der Beratung der Parteien und der Beweisführung.

Verhält sich der Notar bei der Immobilienverrentung unparteiisch?

Notare sind, genau wie Richter, ein Teil bzw. Organ der Rechtspflege. Sie sind in ihrer Amtsausübung gesetzlich dazu verpflichtet, die beteiligten Parteien stets unabhängig und unparteiisch zu betreuen, § 14 Bundesnotarordnung. Aufgabe eines Notars ist es damit nicht, das Interesse der einen oder der anderen Partei zu vertreten: Stattdessen muss er die Rechtslage völlig objektiv prüfen und die Beteiligten über die Rechtsfolgen des Vertrags belehren. Diese Neutralitätspflicht des Notars wird unter anderem auch durch die sogenannte Dienstaufsicht gewährleistet bzw. überprüft: Die Dienstaufsichtsbehörden, wozu der jeweilige Landgerichtspräsident, Oberlandesgerichtspräsident und die Landesjustizverwaltung gehören, überprüfen und überwachen die Amtsführung des Notars regelmäßig. So ist stets gewährleistet, dass der Notar die notwendige Neutralität und Rechtssicherheit gewährleistet.

Was ist das Grundbuch?

Das Grundbuch ist ein öffentliches, amtliches Register. Es gibt Auskunft über bestehende Rechte am Grundstück wie beispielsweise dem Eigentum oder dem Nießbrauchrecht und bietet damit Rechtssicherheit. Geführt wird es bei dem jeweils zuständigen Amtsgericht.

Die wesentlichen Vor- und Nachteile der Immobilienverrentung auf einen Blick

Vorteile

Sie wohnen weiterhin in Ihrem geliebten Eigenheim. Sie sind finanziell abgesichert: Durch die Immobilienverrentung stocken sie Ihre Rente auf. Sie sind Flexibilität: Sonderwünsche lassen sich vertraglich festlegen. Ggf. Tilgung von Hypothekendarlehen oder anderen Kreditverpflichtungen. Sie können Ihre eigenen Kinder/Enkelkinder unterstützen.

Nachteile

Sie sind nicht mehr Eigentümer Ihrer Immobilie, Sie können diese daher nicht mehr vererben (Ausnahme: Immobilienteilverkauf). Aufgrund des Verkaufs können Sie nicht mehr am Wertzuwachs der Immobilie partizipieren (Ausnahme: Immobilienteilverkauf).

Für wen eignet sich die Immobilienverrentung?

Die Immobilienverrentung eignet sich grundsätzlich für all diejenigen, die ihre Rente aufbessern möchten, gleichzeitig aber in ihrem gewohnten Umfeld wohnen bleiben möchten. Hintergrund dieser Entscheidung kann zusätzlich sein, trotz der geringen Rentenerwartung keine finanzielle Belastung für die eigenen Kinder darstellen zu wollen, da durch die Immobilienverrentung häufig selbst für etwaig erforderliches Pflegepersonal und allgemein höhere Ausgaben für die eigene Gesundheit im Alter vorgesorgt ist. Welches Modell konkret am besten zu Ihnen passt, ist von Ihren individuellen Präferenzen und Wünschen abhängig; lesen Sie hierzu gerne unsere anderen Artikel, in denen wir dezidiert auf die einzelnen Verrentungsmodelle eingehen. Bei Fragen hierzu können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren!

Diese Themen finden Sie in unserem Magazin

Weitere Themen finden Sie in unseren Magazin

4 von 5 Sternen (basierend auf 27 Bewertungen)