Teilverkauf – finanzielle Flexibilität mit Ihrer Immobilie

Mit einem Immobilien-Teilverkauf wandeln Sie bis zu 60% Ihres Immobilienvermögens in freies Kapital. Ganz egal ob für Renovierung oder Sanierung, Traumreise oder Unabhängigkeit – ein Teilverkauf Ihrer Immobilie gibt Ihnen finanzielle Freiheit.

Was ist Immobilien-Teilverkauf?

Beim Teilverkauf wird, wie der Name schon sagt, nicht die gesamte Immobilie verkauft, sondern nur ein prozentualer Anteil, beispielsweise 20, 30 oder auch 50%. Neben dem ausgezahlten Geldbetrag erhält der Teilverkäufer gleichzeitig ein Wohnrecht für die gesamte Immobilie, das im Grundbuch eingetragen wird. Dies sorgt dafür, dass er, obwohl ihm nicht mehr die gesamte Immobilie gehört, vollumfänglich in ihr wohnen bleiben kann. Im Gegenzug ist ein sog. Nutzungsentgelt dafür zu zahlen, dass der Teilverkaufsanbieter seinen Anteil an der Immobilie nicht nutzen kann, da dieser ja von vom Teilverkäufer bewohnt wird.

weiterlesen

Ihre Vorteile beim Teilverkauf mit uns

Langjährige Erfahrung

Wir haben jahrzehntelange Erfahrung mit Immobilien und sind Profis in rechtlichen Fragen sowie finanziellen Lösungen rund um Häuser und Wohnungen in Deutschland. Wir können daher individuell beraten und liefern Ihnen keine Lösung von der Stange.

Unabhängige Finanzierung

Wir kaufen direkt und ohne vorheriges Bankendarlehen von Ihnen. Wir investieren im ersten Schritt Eigenkapital und haben keine externen Investoren, die unsere Entscheidungen vorgeben. Dadurch sind sehr flexible Lösungen möglich, selbst vermietete oder gewerblich genutzte Immobilien sind für uns kein Ausschlusskriterium.

Beste Konditionen

Sie haben die Wahl. Ob eine Auszahlung in Form einer monatlichen Rente, eine hohe Einmalzahlung am Anfang oder eine Kombination aus beidem. Bei einem Teilverkauf mit uns erhalten Sie maximale Flexibilität und können Ihren Auszahlungsplan ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Schnelle Auszahlung

Wir sind richtig schnell! Wir sind gut erreichbar, unsere Berater haben langjährige Erfahrungen und finden auch in schwierigen Fällen gute Lösungen. Wir kaufen direkt und ohne vorheriges Bankendarlehen und können daher eine sehr schnell Auszahlung garantieren.

So funktioniert der Teilverkauf

Teilverkauf Ihrer Immobilie – Eine Beispielrechnung

Ob und in welcher Form man sich für Immobiliengeschäfte wie eine Hausverrentung oder einen Immobilien-Teilverkauf entscheidet, hängt nicht zuletzt von den Zahlen ab. Aufgrund dessen möchten wir Ihnen anhand einer Beispielrechnung aufzeigen, wie sich der Immobilien-Teilverkauf für Sie rechnet.
Wert Ihrer Immobilie:
Wunschauszahlung:
monatliches Nutzungsentgelt:
Verkaufserlös nach 12 Jahren:
Bei einer angenommenen Wertsteigerung von jährlich 2,5%. Das Durchführungsentgelt in Höhe von 3,9% ist hier bereits abgezogen. Abgezogen werden lediglich noch die direkten Ankaufsnebenkosten des Teilverkaufs.

Teilverkauf – Auszahlungsrechner

Berechnen Sie jetzt Ihre Auszahlung

Mit unserem Auszahlungsrechner können Sie unkompliziert ermitteln, welche Auszahlung für Sie möglich ist, welche monatlichen Belastungen dadurch auf Sie zukämen, und wie hoch Ihr Erlös beim späteren Gesamtverkauf ist.

Wert der Immobilie

Wie hoch ist der aktuelle Marktwert Ihrer Immobilie?
Wert der Immobilie

Wunschauszahlung

Wie hoch ist Ihr Wunschbetrag?
Wunschauszahlung
0 %
Ihr Anteil
0 %
verkaufen aber bleiben GmbH

Monatliches Nutzungsentgelt

Ihr monatliches Nutzungsentgelt ergibt sich aus der Höhe der Wunschauszahlung und dem Wert der Immobilie.
monatliche Nutzungsentgelt (beispielhaft)

Verkauf der Gesamtimmobilie

In ca. wie vielen Jahren soll der Gesamtverkauf Ihrer Immobilie stattfinden?
Jahre

In ist Ihr Anteil am Verkaufserlös …

* Bei einer angenommenen Wertsteigerung von jährlich 2,5 %. Das Durchführungsentgelt in Höhe von 3,9 % ist hier bereits abgezogen. Abgezogen werden lediglich noch die direkten Ankaufsnebenkosten des Teilverkaufs.

Erfahrungen mit Teilverkauf von unseren Kunden

Das sind wir

Wir sind Kaufleute mit Wurzeln in Hamburg und Bremen

Unsere unternehmerischen Leitlinien sind daher von hanseatischer Kaufmannstradition geprägt. Wir machen Ihnen stets ein ehrliches, klares Angebot, an welches wir uns, unabhängig von rechtlichen Verpflichtungen, gebunden fühlen. Der Handel mit Immobilien ist für uns mehr als Broterwerb, Immobilien sind unsere Leidenschaft.

Rund ums Thema Teilverkauf

Was ist Immobilien-Teilverkauf?

Beim Teilverkauf wird, wie der Name schon sagt, nicht die gesamte Immobilie verkauft, sondern nur ein prozentualer Anteil, beispielsweise 20, 30 oder auch 50%. Neben dem ausgezahlten Geldbetrag erhält der Teilverkäufer gleichzeitig ein Wohnrecht für die gesamte Immobilie, das im Grundbuch eingetragen wird. Dies sorgt dafür, dass er, obwohl ihm nicht mehr die gesamte Immobilie gehört, vollumfänglich in ihr wohnen bleiben kann. Im Gegenzug ist ein sog. Nutzungsentgelt dafür zu zahlen, dass der Teilverkaufsanbieter seinen Anteil an der Immobilie nicht nutzen kann, da dieser ja von vom Teilverkäufer bewohnt wird.

Warum Teilverkauf?

Die Ausgangssituation

Der Sinn und Zweck des Teilverkaufs – und damit gleichzeitig Grund für die aktuelle Beliebtheit des Modells – wird besonders deutlich, wenn man sich die Ausgangslage vieler Immobilieneigentümer in Deutschland ansieht. Über die Jahre wurde durch harte Arbeit ein beträchtliches Vermögen aufgebaut, das jedoch in den meisten Fällen nahezu vollständig in der Immobilie steckt. Gleichzeitig verunsichert die geringe Rentenerwartung viele Immobilieneigentümer, weshalb sie sich verständlicherweise sorgen, ob die Rente für ein schönes Leben im Alter ausreicht. Auch Instandhaltungskosten für die Immobilie sowie im Alter steigende Kosten für die eigene Gesundheit sind dabei einzukalkulieren.

Da sich viele Eigentümer kurz vor dem Renteneintritt nicht verschulden möchten, schließen sie die Aufnahme eines Kredites von vornherein aus. Doch selbst wenn ein Kredit erwünscht wäre, ist dieser nur in den seltensten Fällen im Alter noch zu bekommen.

Auch ein Verkauf der gesamten Immobilie wäre denkbar. Dies hat jedoch den großen Nachteil, dass man das gewohnte Umfeld verlassen und sich ein „neues Zuhause“ suchen muss. Möglich ist zwar, eine andere, kleinere Immobilie zu erwerben. Dies ist erstens mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden, etwa in Form der Durchforstung von Immobilienangeboten im Internet, Besichtigungsterminen, Finanzierungsterminen etc. Zweitens soll ohnehin Platz vorhanden sein, um Kinder oder Enkelkinder jederzeit empfangen zu können, sodass diese „sich verkleinernde“ Vorgehensweise in den meisten Fällen auch keine passende Option darstellt. Vor diesem Hintergrund kann der Immobilien-Teilverkauf für viele Immobilieneigentümer eine optimale Lösung darstellen.

Für wen eignet sich der Teilverkauf?

Der Sinn und Zweck des Teilverkaufs – und damit gleichzeitig Grund für die aktuelle Beliebtheit des Modells – wird besonders deutlich, wenn man sich die Ausgangslage vieler Immobilieneigentümer in Deutschland ansieht. Über die Jahre wurde durch harte Arbeit ein beträchtliches Vermögen aufgebaut, das jedoch in den meisten Fällen nahezu vollständig in der Immobilie steckt. Gleichzeitig verunsichert die geringe Rentenerwartung viele Immobilieneigentümer, weshalb sie sich verständlicherweise sorgen, ob die Rente für ein schönes Leben im Alter ausreicht. Auch Instandhaltungskosten für die Immobilie sowie im Alter steigende Kosten für die eigene Gesundheit sind dabei einzukalkulieren.

Da sich viele Eigentümer kurz vor dem Renteneintritt nicht verschulden möchten, schließen sie die Aufnahme eines Kredites von vornherein aus. Doch selbst wenn ein Kredit erwünscht wäre, ist dieser nur in den seltensten Fällen im Alter noch zu bekommen.

Auch ein Verkauf der gesamten Immobilie wäre denkbar. Dies hat jedoch den großen Nachteil, dass man das gewohnte Umfeld verlassen und sich ein „neues Zuhause“ suchen muss. Möglich ist zwar, eine andere, kleinere Immobilie zu erwerben. Dies ist erstens mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden, etwa in Form der Durchforstung von Immobilienangeboten im Internet, Besichtigungsterminen, Finanzierungsterminen etc. Zweitens soll ohnehin Platz vorhanden sein, um Kinder oder Enkelkinder jederzeit empfangen zu können, sodass diese „sich verkleinernde“ Vorgehensweise in den meisten Fällen auch keine passende Option darstellt. Vor diesem Hintergrund kann der Immobilien-Teilverkauf für viele Immobilieneigentümer eine optimale Lösung darstellen.

Wie läuft ein Immobilien-Teilverkauf ab?

Auch ein Verkauf der gesamten Immobilie wäre denkbar. Dies hat jedoch den großen Nachteil, dass man das gewohnte Umfeld verlassen und sich ein „neues Zuhause“ suchen muss.

So funktioniert der Teilverkauf mit uns

Was sind die konkreten Vorteile?

Im gewohnten Umfeld wohnen bleiben:

Durch den Teilverkauf kann Kapital generiert werden, ohne dass aus der Immobilie ausgezogen werden muss.

Weiterhin am Wertzuwachs partizipieren

Besonders im niedrigen Zinsumfeld ist die Immobilie nach wie vor eine super Anlageklasse und bietet Inflationsschutz. Im Schnitt steigt der Wert der Immobilie um 2-3% jährlich. Wird nur ein Teil der Immobilie verkauft, so kann weiterhin am Wertzuwachs der Immobilie partizipiert werden.

Weiterhin Eigentümer, nicht Mieter:

Durch den Teilverkauf bleiben Sie weiterhin Eigentümer der Immobilie. Dies hat den Vorteil, dass man weiterhin darüber bestimmen kann, welche Arbeiten bzw. Änderungen am Haus vorgenommen werden sollen. Wird die Immobilie stattdessen verkauft und ein Mietvertrag mit dem neuen Eigentümer geschlossen, so haben Sie nicht mehr die Entscheidungshoheit über die Immobilie.

Nicht mehr, als Sie zum Leben brauchen:

Im Rahmen des Teilverkaufs können Sie (unter Beachtung gewisser Mindestbeträge) individuell festlegen, wie hoch die auszuzahlende Summe ausfallen soll. Demgegenüber erhalten Sie beim Gesamtverkauf eine entsprechend höhere Summe ausgezahlt, schließlich wird ja die gesamte Immobilie veräußert. Was sich zunächst nach einem Nachteil anhört, ist im heutigen Zinsumfeld (leider!) ein Vorteil. Wird die gesamte Immobilie verkauft, wird eine sehr hohe Geldsumme frei: Diese wird weitaus größer ausfallen als der Betrag, den Sie zum Leben benötigen.

Im Rahmen des Teilverkaufs können Sie (unter Beachtung gewisser Mindestbeträge) individuell festlegen, wie hoch die auszuzahlende Summe ausfallen soll. Demgegenüber erhalten Sie beim Gesamtverkauf eine entsprechend höhere Summe ausgezahlt, schließlich wird ja die gesamte Immobilie veräußert. Was sich zunächst nach einem Nachteil anhört, ist im heutigen Zinsumfeld (leider!) ein Vorteil. Wird die gesamte Immobilie verkauft, wird eine sehr hohe Geldsumme frei: Diese wird weitaus größer ausfallen als der Betrag, den Sie zum Leben benötigen.

Flexibilität:

Der Teilverkauf ist ein sehr flexibles Modell. Falls sich die Lebensumstände ändern oder sich Immobilieneigentümer einfach dazu entschließen, die gesamte Immobilie zu veräußern, ist dies jederzeit möglich.

Gesamtverkauf; Hoher Verkaufspreis durch Profis:

Dieser Vorteil geht mit dem Flexibilitäts-Vorteil einher. Wenn Immobilieneigentümer den Verkauf der Immobilie in die eigene Hand nehmen, werden häufig nur unter dem Marktwert liegende Preise erreicht. Außerdem ist mit dem Immobilienverkauf ein hoher zeitlicher und organisatorischer Aufwand verbunden. Durch den Teilverkauf haben Immobilieneigentümer, sofern die gesamte Immobilie verkauft werden soll, einen kompetenten Experten an ihrer Seite, der den höchstmöglichen Kaufpreis erzielen kann.

Was sind die konkreten Nachteile?

Durch den Teilverkauf fällt ein in der Regel monatlich zu zahlendes Nutzungsentgelt an. Außerdem hat die Immobilie einen (stillen) Miteigentümer.

Wie viele Anteile an der Immobilie darf ich verkaufen?

Wie viel von der Immobilie verkauft werden kann/muss, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. In der Regel sind, je nach Wert der Immobilie, 10 – 50 % üblich. Wir bei verkaufenaberbleiben.de kaufen bis zu 60% Ihrer Immobilie an.

Eignet sich jede Immobilie für einen Teilverkauf?

Die Möglichkeit des Teilverkaufs Ihrer Immobilie an verkaufenaberbleiben.de besteht grundsätzlich unabhängig davon, ob es sich um ein Reihenhaus, ein freistehendes Haus, eine Doppelhaushälfte oder eine Wohnung handelt.

Wie lange kann ich nach dem Teilverkauf in der Immobilie wohnen bleiben?

Dies ist abhängig davon, was im Vertrag vereinbart wird. Eine Befristung auf beispielsweise 20 Jahre ist ebenso möglich wie eine Nutzungsüberlassung bis zum Tod.

Muss ich meine Immobilie verlassen, falls die verkaufen aber bleiben GmbH insolvent wird?

Nein. Der große Vorteil eines Wohnrechts ist, dass dieses in das Grundbuch eingetragen wird. Das Grundbuch ist ein öffentliches Register, dass in der Regel beim Grundbuchamt des Amtsgerichts liegt, in dessen Bezirk sich die Immobilie befindet. Damit besteht das eingetragene Wohnrecht vollkommen unabhängig davon, was mit der verkaufen aber bleiben GmbH passiert.

Kann der verkaufte Anteil irgendwann von mir oder meinen Erben zurückgekauft werden?

Auch in diesem Punkt erweist sich der Immobilien-Teilverkauf als äußerst flexibles Modell: Sofern der Kauf des verkauften Anteils gewünscht ist (egal ob von Ihnen selbst oder einer Dritten Person, beispielsweise Ihrer Erben) kann diese Rückkaufmöglichkeit in den Vertrag mit aufgenommen werden.

Muss ich beim Teilverkauf Spekulationssteuer zahlen?

Beim Teilverkauf einer Immobilie kann im Einzelfall Spekulationssteuer fällig werden. In der Praxis kommt dies jedoch aus folgenden Gründen nur in den seltensten Fällen vor:

  1. Spekulationssteuer fällt nicht an, wenn Sie bereits länger als drei Jahre selbst in der Immobilie wohnen.
  2. Spekulationssteuer fällt nicht an, wenn der Eigentümer, der nicht in der Immobilie wohnt, diese vor über zehn Jahren erworben hat.

Falls ich meine Immobilie später komplett verkaufen möchte: Geht das?

Der Gesamtverkauf der Immobilie ist jederzeit möglich, dieser wird grundsätzlich von unseren Immobilienexperten abgewickelt. Hierdurch sparen Sie sich Zeit und Aufwand und können sichergehen, dass der höchstmögliche Kaufpreis erzielt werden kann.

Verhält sich der Notar beim Teilverkauf unparteiisch?

Notare sind, genau wie Richter, ein Teil der Rechtspflege. Sie sind in ihrer Amtsausübung gesetzlich dazu verpflichtet, die beteiligten Parteien stets unabhängig und unparteiisch zu betreuen, § 14 Bundesnotarordnung. Aufgabe eines Notars ist es damit nicht, das Interesse der einen oder der anderen Partei zu vertreten: Stattdessen muss er die Rechtslage völlig objektiv prüfen und die Beteiligten über die Rechtsfolgen des Vertrags belehren.

Was ist ein Nutzungsentgelt und warum muss ich es zahlen?

Durch den Teilverkauf wird der Teilverkaufanbieter zwar Miteigentümer an Ihrer Immobilie; nutzen kann er diese jedoch nicht, da sie ja zu 100% von Ihnen bewohnt wird. Dafür, dass Sie also die gesamte Immobilie wie gewohnt vollumfänglich bewohnen können, obwohl sie Ihnen nicht mehr zu 100% gehört, wird ein Nutzungsentgelt fällig. Dieses ist in der Regel monatlich zu zahlen.

Ist ein Teilverkauf für mich sinnvoll?

Ob sich ein Immobilienteilverkauf lohnt, ist stets von Ihren konkreten Lebensumständen und -wünschen abhängig. Generell gilt aber, dass sich der Teilverkauf vor allem dann eignet, wenn Sie ihre Rente aufbessern möchten, gleichzeitig aber in Ihrem gewohnten Umfeld wohnen bleiben wollen. Trifft dies auf Sie zu, kann der Teilverkauf die ideale Möglichkeit sein, den Lebensabend finanziell frei in den eigenen 4 Wänden zu genießen.

4.6 von 5 Sternen (basierend auf 21 Bewertungen)